Hagebutte gegen hohe Cholesterinwerte

Zu hohe Gesamtcholesterinwerte im Blut sind ein eigenständiger Risikofaktor für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten. Deshalb sollten Menschen aller Altersgruppen ihre Cholesterinwerte mindestens zweimal jährlich beim Arzt überprüfen lassen. Hagebutten haben sich als hochwirksame Naturarznei zum effektiven Senken eines zu hohen Cholesterinwertes gut bewährt. Besonders Menschen, welche schulmedizinische Cholesterinsenker mit oft starken Nebenwirkungen einnehmen müssen, sind auf der Suche nach naturheilkundlichen Alternativen zur Regulierung ihres Cholesterinspiegels.

Der Hagebuttenextrakt kann dabei helfen, erhöhte Cholesterinwerte wieder in Richtung normaler Werte zurückzuführen. Die Heilkraft der Hagebutten wirkt dabei umso effektiver, wenn sie mit anderen Maßnahmen zur Senkung von zu hohem Cholesterin kombiniert wird. Hagebutten sind eine hochwirksame, dennoch sanfte Arznei aus der Natur, um eine effektive Wirkung zu erzielen, ist deshalb eine Anwendung als Nahrungsergänzung in ausreichend hoher Dosierung über einen längeren Zeitraum kurmäßig zu empfehlen.

Hohe Cholesterinwerte – wie können diese entstehen?

Hagebutte gegen hohe Cholesterinwerte

Zu hohe Cholesterinwerte sind ein häufiger Zufallsbefund in der allgemeinmedizinischen Praxis. Der Krankheitsverlauf ist schleichend, ein zu hohes Cholesterin wird von den Betroffenen über lange Zeit gar nicht bemerkt, bis sich die typischen Herz-Kreislauf Symptome einstellen. Liegt eine erbliche Fettstoffwechselstörung vor, dann kann ein zu hohes Cholesterin auch genetisch bedingt sein. In der Mehrzahl der Fälle ist die Ursache der sogenannten Hypercholesterinämie in zusätzlich belastenden Faktoren wie anderen Grundkrankheiten oder einer zu fettreichen und falschen Ernährung zu finden.

Die meisten Menschen könnten also durch die Änderung ihrer Lebensgewohnheiten ihren zu hohen Cholesterinspiegel auf Dauer wieder senken. Zur naturheilkundlichen Unterstützung dieses Prozesses sind Hagebuttenextrakte ausgezeichnet geeignet, denn bestimmte Inhaltsstoffe der Hagebutte sorgen für eine effektive Senkung des Cholesterinspiegels in Richtung Normalwert. Ein ernährungsbedingter zu hoher Cholesterinspiegel hängt vor allem damit zusammen, dass die Ernährung zu einseitig ist und zu viele gesättigte Fettsäuren und gleichzeitig zu wenige Ballaststoffe enthält. Zu einer Cholesterinerhöhung im Blut können auch bestimmte Erkrankungen führen, wie etwa Schilddrüsenunterfunktion, die Zuckerkrankheit oder bestimmte Nierenleiden.

Darüber hinaus tritt bei einigen Medikamenten als Nebenwirkung ein zu hoher Cholesterinspiegel in Erscheinung. Besonders Cortison oder Betablocker zur Behandlung von zu hohem Blutdruck haben das Potenzial, den Cholesterinwert stark zu erhöhen. Bewegungsmangel und Übergewicht, welche in unserer Zivilisationsgesellschaft ebenfalls weit verbreitet sind, führen indirekt über eine Verlangsamung des Fettstoffwechsels ebenfalls zu erhöhten Cholesterinspiegel. Die schädigenden Faktoren, also Übergewicht, Bewegungsmangel, falsche Ernährung, vermehrter Alkoholkonsum oder Nikotinabusus können sich gegenseitig potenzieren und somit den Cholesterinspiegel im Blut beängstigend stark erhöhen.

Es ist in keinem Lebensalter zu spät, etwas gegen einen zu hohen Cholesterinwert zu unternehmen und zwar unabhängig davon, welche Ursache zugrunde liegt. Die Gesundheit der Blutgefäße und Organe kann durch eine Senkung des Cholesterinspiegels erheblich verbessert werden. Cholesterin ist allerdings in gewissen Konzentrationen im Blut eine durchaus lebenswichtige Substanz, beispielsweise zur Bildung von Hormonen. Nur ein Übermaß an Cholesterin kann Gefäße und Organe auf Dauer schädigen und krank machen. Rechtzeitig eingenommen, sorgt hochkonzentriertes Hagebuttenpulver dafür, dass der Cholesterinwert erst gar nicht zu hoch ansteigt. Wer seinen Cholesterinspiegel stets im Blick hat, betreibt also eine aktive Gesundheitsprophylaxe.

Hohe Cholesterinwerte mit der Hagebutte natürlich senken

Auf der Liste der pflanzlichen Cholesterinsenker steht die Hagebutte zu Recht ganz oben. Denn mithilfe von Hagebuttenpulver lässt sich nicht nur ein erhöhter Gesamtcholesterinwert im Blut senken, sondern auch das als besonders schädlich geltende LDL- Cholesterin. Während das sogenannte HDL- Cholesterin, auch als gutes Cholesterin bezeichnet, sogar eine gewisse Schutzfunktion auf die Gefäßgesundheit von Venen und Arterien ausübt, schädigen die Ablagerungen des LDL- Cholesterins nachweislich die Gefäßwände. Deshalb hat LDL- Cholesterin auch einen so hohen Anteil an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Bei vielen Menschen mit einem kardiovaskulären Krankheitsrisiko sind auch bestimmte Entzündungswerte im Blut ständig erhöht. Unter einer regelmäßigen Anwendung von Hagebuttenpulver wurde auch dieser sogenannte CRP-Wert wieder gesenkt.

Beide Effekte, also einerseits die Senkung von LDL-Cholesterin und andererseits die Senkung von CRP können die Gefäßgesundheit entscheidend verbessern, indem sie Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden verhindern. Das herausragende gesundheitliche Potenzial von Hagebuttenextrakt kann deshalb aus Sicht der Naturheilkunde gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Allerdings muss die Dosierung hoch genug sein, denn allein durch die Anwendung von Hagebuttentee konnten die positiven Effekte auf die Gefäßgesundheit nicht nachgewiesen werden. Für therapeutische Zwecke werden deshalb hochdosierter Hagebuttenextrakt oder Hagebuttenpulver empfohlen.

Wer wegen eines zu hohen Cholesterinwertes Hagebuttenpulver zur Nahrungsergänzung einnimmt und gleichzeitig Gelenkbeschwerden hat, kann oft mit Erstaunen feststellen, dass auch diese mit der Zeit nachlassen. Das liegt an dem anti-entzündlichen Wirkstoff Galaktolipid in der Hagebutte, welcher nicht nur den gefährlichen Entzündungsprozessen der Gefäßinnenwände, sondern auch an den Gelenken entgegenwirkt.

Für die Betroffenen hat das unter anderem den Vorteil, dass oft sogar schulmedizinische Schmerzmedikamente in ihrer Dosierung erheblich reduziert werden können. Nach einer Einnahmephase des hoch konzentrierten Hagebuttenpulvers von etwa drei Monaten sollte der Cholesterinspiegel beim Arzt nochmals kontrolliert werden. In den meisten Fällen ist das Cholesterin dank der Hagebutte dann schon wieder in Richtung Normalwert gesunken. Einige Inhaltsstoffe der Hagebutte regen den Stoffwechsel, speziell auch die Fettverbrennung an und wirken schonend auf Magen und Leber. Auch dieser Mechanismus spielt nach Expertenmeinung wahrscheinlich eine entscheidende Rolle bei der Senkung eines zu hohen Cholesterinspiegels durch Hagebuttenextrakt.

Fazit: Die Hagebutte schafft Abhilfe bei hohen Cholesterinwerten

Zu hohes Cholesterin ist für viele Menschen beängstigend, weil die Blutgefäße auf Dauer dadurch geschädigt werden und das Risiko für schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt. Es sollte deshalb alles getan werden, um einen zu hohen Cholesterinspiegel zu senken. Die Hagebutte hat sich dabei als ebenso zuverlässiger wie nützlicher Helfer aus der Natur erwiesen. Die regelmäßige Einnahme von Hagebuttenpulver schafft Abhilfe bei zu hohen Cholesterinwerten und kann dabei helfen, den Stoffwechsel auf ganz natürliche Art und Weise gesund zu erhalten.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über die Hagebutte: